Sammeln von Unterstützungserklärungen vor der Landtagswahl hat begonnen

Akt.:
Nun werden die Unterstützungserklärungen zur OÖ-Wahl gesammelt.
Nun werden die Unterstützungserklärungen zur OÖ-Wahl gesammelt. - © APA
Die Vorbereitungen für die Landtagswahl in Oberösterreich laufen bereits, nun sind die Parteien mit dem Unterschriftensammeln beschäftigt.

Bis 11. August haben die Parteien Zeit, ihren Wahlvorschlag mit Unterschriften und Kandidatenliste bei der Wahlbehörde abzugeben.

Unterstützungserklärungen werden gesammelt

Der Leiter der Abteilung Wahlen beim Land Oberösterreich Josef Gruber rechnet mit ersten Einreichungen Ende Juli. Die Parteien brauchen dafür 80 Unterstützungserklärungen aus jedem der fünf Wahlkreise. Den im Landtag vertretenen – ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grüne – reichen auch drei Unterstützungserklärungen von Landtagsabgeordneten. Aber sie wollen voraussichtlich ebenfalls in den Wahlkreisen Unterschriften sammeln – wie die Neos und die KPÖ. Das BZÖ verzichtet auf eine Kandidatur für den Landtag, für das Team Stronach sehe es hingegen laut dessen Landesobmann Leo Steinbichler “gut aus”. Konkretere Informationen hat er für Mitte Juli angekündigt. Auch eine Unabhängige Bürgerliste will laut Gruber den Antritt versuchen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen