Salzburger fuhr mit 2,4 Promille und ohne Führerschein in Tirol

Salzburger fuhr mit 2,4 Promille und ohne Führerschein in Tirol
Innsbruck – Obwohl ihm der Führerschein bereits im Mai wegen Alkohol am Steuer für zwei Jahre abgenommen worden war, ist ein Salzburger Autofahrer in der Nacht auf Mittwoch von der Tiroler Polizei mit über 2,4 Promille aus dem Verkehr gezogen worden.

Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und die Fahrzeugschlüssel wurden ihm abgenommen.
Um 23.17 Uhr wurde von der Militärpolizei Salzburg bei der Polizei Kufstein Anzeige erstattet, dass vor ihnen im Baustellenbereich Wörgl ein Fahrzeug auffällig in Richtung Westen fahre. Die Autobahnpolizei Wiesing, die ebenfalls gerade im Baustellenbereich Richtung Westen unterwegs war, nahm die Verfolgung des Wagens auf und konnte das Auto kurz nach der Kontrollstelle Kundl einholen, da es wegen eines überhitzten Motors am Pannenstreifen angehalten wurde.

Alko-Test mit 2,44 Promille positiv

Ein Alko-Test ergab einen Wert von 2,44 Promille Alkohol im Blut. Im Zuge der weiteren Erhebungen konnte ermittelt werden, dass dem Mann bereits Ende Mai der Führerschein wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss abgenommen worden war.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen