Saisonstart bei Schneeregen: Wiener Schweizerhaus wieder geöffnet

Akt.:
Das Schweizerhaus ist offiziell in die neue Saison gestartet.
Das Schweizerhaus ist offiziell in die neue Saison gestartet. - © APA
Schneeregen statt Sonnenschein: Das Wiener Schweizerhaus hat wieder geöffnet. Zahlreiche Gäste freuten sich bereits auf die erste Stelze der Saison.

Eines der bekanntesten Restaurants Wiens ist am Dienstag trotz Abwesenheit frühlingshafter Temperaturen aus dem Winterschlaf erwacht. Das Schweizerhaus im Prater serviert wieder Bier und Stelze. Um 11.00 Uhr öffneten sich die Tore des Lokals, auch diesmal wartete bereits eine Traube hartnäckiger Fans auf den Einlass bzw. das erste Budweiser der Saison.

Saisoneröffnung im Wiener Schweizerhaus mit Bier und Stelze

Beliebt ist das Schweizerhaus, das alljährlich am 15. März aufsperrt, vor allem wegen seines großen Gastgartens. Bis zu 1.400 Menschen können dort zeitgleich bewirtet werden. Dazu kommen noch einmal 750 Plätze im Innenbereich.

Markante Neuerungen gibt es heuer nicht – das betrifft auch den Schließtag. Gelegenheit für einen Besuch besteht wie gewohnt bis 31. Oktober.

Prater feiert Geburtstag: Olympia-Achterbahn als neue Attraktion

Gleichzeitig mit der Gastroinstitution ist auch der Wurstelprater in die neue Saison gestartet. Als wahrscheinlich aufsehenerregendste neue Attraktion erwartet die Gäste eine Olympia-Achterbahn mit ganzen fünf Loopings, die in Anordnung und Farbgebung den Olympischen Ringen nachempfunden ist und demnächst – derzeit wird die Novität noch aufgebaut – rund zweieinhalb Minuten Fahrvergnügen auf gut 1.200 Metern bieten wird.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen