Säcke mit Leichenteilen in hessischer Wohnung entdeckt

Nach dem Fund mehrerer Säcke mit Leichenteilen in einer Wohnung im hessischen Steinau haben Ermittler die Lebensgefährtin des Mieters festgenommen. Diese stehe im Verdacht, den 47-Jährigen erstochen zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Offenbach mit. Eine Obduktion ergab, dass es sich bei dem Toten um den Mieter handelte. Die Leiche wies mehrere Stichverletzungen auf.

Polizisten hatten die Säcke mit dem zerstückelten Toten am Montag nach einem Hinweis in der Wohnung entdeckt und die Ermittlungen aufgenommen. Der Verdacht richtete sich nach Angaben der Beamten schnell gegen die 34-Jährige Lebensgefährtin des Toten. Sie war zunächst flüchtig, wurde am Montagabend aber in Dortmund gefasst.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen