Russischer Militärhubschrauber in die Ostsee gestürzt

Akt.:
Beim Absturz eines russischen Militärhubschraubers in der Ostsee sind am Donnerstagabend die beiden Piloten ums Leben gekommen. Der Helikopter vom Typ Ka-29 verunglückte bei einem nächtlichen Übungsflug nahe der russischen Exklave Kaliningrad an der Grenze zu Litauen und Polen und stürzte ins Meer, wie die Nachrichtenagentur Interfax am Freitag berichtete.

Die russische Armee schickte Rettungskräfte, um die Leichen der Piloten zu bergen. Erst am Mittwoch waren bei einem Hubschrauberunglück im Osten Russlands sechs Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter vom Typ Mi-8 wurde von der Fluggesellschaft Vostok betrieben.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen