Russe wegen Steuerhinterziehung gesucht: Festnahme in Wien gelang

Ein Russe wurde in Wien wegen Steuerhinterziehung festgenommen
Ein Russe wurde in Wien wegen Steuerhinterziehung festgenommen - © APA (Sujet)
Bereits am vergangenen Freitag ist ein international wegen Steuerhinterziehung gesuchter Russe von Zielfahndern des Bundeskriminalamtes (BK) in Wien festgenommen worden. Der 59-jährige Mann soll in seiner Heimat einen Schaden von 450.000 Euro verursacht haben.

Um welche Geschäfte es sich dabei gehandelt habe und in welcher Branche der Mann tätig war, darüber hielt sich das BK am Dienstag sehr bedeckt.

Ehefrau des Russen führte Ermittler auf Spur – Festnahme

Auf die Spur des 59-Jährigen war man durch dessen Ehefrau gekommen. Die Frau reiste regelmäßig über Wien nach Budapest. Am Freitag brach sie jedoch ihre Weiterreise ab und fuhr gemeinsam mit dem Sohn in ein Penthouse im Bezirk Landstraße. Dort dürfte der Russe bereits gewartet haben. Wie lange der 59-Jährige bereits in Wien weilte und wie er in die Bundeshauptstadt gekommen war, dazu meinte BK-Sprecher, Vincenz Kriegs-Au: “Kein Kommentar.” Das Penthouse wurde privat angemietet.

Aufgrund der Wien-Budapest-Reisen der Ehefrau waren die BK-Zielfahnder seit Juni mit den Ermittlern der Interpol Moskau eng in Kontakt. Der 59-Jährige wurde in das Landesgericht Wien überstellt. Eine Auslieferungshaft für die Russische Föderation wurde verhängt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung