Romneys privater Email-Account offenbar Ziel von Hackerangriff

Der war's: Mitt Romney wurde Opfer eines Cyber-Angriffs.
Der war's: Mitt Romney wurde Opfer eines Cyber-Angriffs. - © EPA
Der private Email-Account des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney ist offenbar Ziel eines Hackerangriffs geworden.

Ein anonymer Hacker habe sich Zugang zu dem Hotmail-Account verschafft, indem er die Antwort auf eine Sicherheitsfrage zu Romneys Lieblingshaustier erraten habe, berichtete die US-Internetseite “Gawker” am Dienstag (Ortszeit). Anschließend habe er “Gawker” über seine Aktion informiert. Der Hacker habe sich zudem mit demselben Passwort Zugang zu Romneys Dropbox-Konto verschafft, einem Service zum Austausch von Dateien.

Behörden prüfen bereits

Eine Sprecherin von Romneys Wahlkampfteam erklärte, die Behörden prüften den mutmaßlichen Hackerangriff. Sie wollte nicht bestätigen, dass es sich um Romneys Hotmail-Account handelte, und gab auch keine Auskunft, ob er diesen aktiv nutze oder welche Daten gefährdet worden sein könnten.

Wiederholte Cyber-Attacken auf US-Politiker

Romney ist nicht der erste US-Politiker, der seine Emails während eines Präsidentschaftswahlkampfes gefährdet sah. 2008 verschaffte sich ein Hacker Zugang zum Email-Konto von Vize-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin und stellte eine Reihe von Emails und Familienfotos ins Netz. Die US-Bundespolizei identifizierte den Hacker als einen Studenten aus dem Bundesstaat Tennessee, der daraufhin zu einem Jahr Haft verurteilt wurde.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen