Rollstuhlfahrer in Wien-Favoriten beraubt

Viel Arbeit gab es für die Wiener Polizei am Donnerstag.
Viel Arbeit gab es für die Wiener Polizei am Donnerstag. - © APA (Symbolbild)
Im 10. Bezirk in Wien wurde am Donnerstag ein Rollstuhlfahrer beraubt, im 3. Bezirk überfiel ein Unbekannter einen Souvenirshop.

Am Donnerstag beraubte ein unbekannter Mann einen Rollstuhlfahrer in der Van-der-Nüll-Gasse im 10. Bezirk. Der Täter attackierte sein Opfer von hinten, riss ihm zwei Goldketten vom Hals und flüchtete danach zu Fuß vom Tatort. Das Opfer wurde bei dem Überfall nicht verletzt, nach dem Täter wird gefahndet.

Ebenfalls am Donnerstag, gegen 16:49 Uhr, überfiel ein Unbekannter einen Souvenirshop am Rennweg (3. Bezirk). Der unbewaffnete Täter betrat das Geschäft, begab sich sofort zum Kassenbereich und forderte eine Angestellte auf, ihm Bargeld auszuhändigen. Als die Mitarbeiterin damit drohte die Polizei zu verständigen, stieß der Mann sie zu Boden und entnahm Bargeld aus der Kassenlade. Danach flüchtete er zu Fuß vom Tatort. Nach ihm wird gefahndet.

>> News aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen