Robbie Williams verkleidet sich gerne als Hase: Nennt mich Rabbit Williams!

Robbie Williams verkleidet sich gerne als Hase: Nennt mich Rabbit Williams!

Ach, wie putzig: Pop-Star Robbie Williams und Freundin Ayda Field nennen sich nicht nur gegenseitig „Häschen”, sie sehen auch wie welche aus.
Oh ja: Zuhause schlüpfen sie in Karnickel-Kostüme…

Auf die Idee ist Robbie gekommen, als er so ein Teil für das Video zu „You Know Me” anziehen musste. Er war von dem Puschel-Anzug so begeistert, dass er ihn gleich mitnahm. Der Witz: Ayda besorgte sich auch gleich einen!

Aber die Verkleidungs-Show geht noch weiter: Für ihre Hunde ließ das Glamour-Couple jetzt sogar niedliche Tütüs anfertigen. Robbie sagt, dass DAS nicht seine Idee war, sondern die seiner Freundin. Er wurde nur mitgezerrt und hatte gar kein Mitspracherecht.

Jetzt ist er aber umso begeisterter: Der Brite überlegt sogar ernsthaft, sich, Ayda und die Hunde in den Kostümen fotografieren zu lassen und die Bilder dann als Weihnachtskarten zu verschicken! (Und zu Ostern verkleiden sich dann alle als Weihnachtsmänner?)

„Ihr braucht nicht so tun, als sei das normal”, so Robbie im Interview mit BBC Radio. „Es ist total verrückt! Ich habe nichts damit zu tun!” 

Aber nochmal zu Robs Hunden: Der Sänger hat zugegeben, dass er seinen Vierbeinern gerne mal was vorträllert. Am liebsten den Song „Human” von „The Killers”. Das ist sein absoluter Lieblingssong! Er singt ihn immer wieder seinem kleinen Maltipudel Poopette vor, wenn sie in seinen Armen liegt und er sie kitzelt.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen