Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ringsperre am Samstag wegen Demonstration gegen "Bevormundungspolitik"

Der Ring ist am Samstag wegen einer Demonstration mehrere Stunden lang gesperrt
Der Ring ist am Samstag wegen einer Demonstration mehrere Stunden lang gesperrt ©APA (Sujet)
Eine Demonstration gegen "Bevormundungspolitik" unter dem Motto "Sag Ja zur Freiheit" sorgt am 9. April für eine Sperre der Wiener Ringstraße. Ein "Trauerzug" zieht vor das Parlament. Alle Infos zu Route und Sperren hier.
Handel-Kritik an Ringsperren
Blumencorso im Prater: Route

Autofahrer sollten am Samstagnachmittag nach Möglichkeit den Ring meiden. Laut ÖAMTC werden rund 1.000 Menschen zu einer Demonstration erwartet. Veranstalter ist der Verband der Fachhändler zur Förderung der elektrischen Dampfgeräte (VFFED).

Treffpunkt der Kundgebungsteilnehmer ist um 13:00 im Bereich der Babenbergerstraße zwischen Museumsplatz und Burgring. Eine halbe Stunde später soll planmäßig auf dem Ring in Richtung Parlament marschiert werden. Zuende geht der “Trauerzug” mit einer Kranzniederlegung vor dem Parlament. Bis 16 Uhr soll der Ring gesperrt sein. Der ÖAMTC rät Autofahrern, Verzögerungen auf der Zweierlinie einzuplanen.

Demonstration “Gegen Bevormundung – sag JA zur Freiheit”
Samstag, 9. April 2016
Sammelort: ab 13.00 Uhr in Wien 1., Babenbergerstraße
Abmarsch: ca. 13:30 Uhr
Teilnehmer: ca. 1000 Personen
Ende: 16:00 Uhr
Route: Burgring – Dr.-Karl-Renner-Ring bis Parlament

Mehr zu den Hintergründen der Kundgebung am Ring lesen Sie hier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Ringsperre am Samstag wegen Demonstration gegen "Bevormundungspolitik"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen