Ringelnatter schockte Familie

13Kommentare
Ringelnatter schockte Familie
Andelsbuch -  Eine etwa 1,20 Meter lange Ringelnatter hat am Montag eine Familie in Andelsbuch-Bersbuch in Angst und Schrecken versetzt.

Die ungiftige Schlange hatte sich laut Sicherheitsdirektion in ein Wohnhaus “verirrt”, wo sie kurz nach Mittag von einer Mutter im Hausflur entdeckt wurde. Während die Frau mit ihren Kindern unverzüglich das Haus verließ, verkroch sich das Tier hinter einem Kasten. Das Einfangen der Schlange dauerte schließlich eine Stunde.

Die Frau alarmierte sofort einen Polizisten, der das Tier hinter einem Kasten im Hausflur ausfindig machte. Gemeinsam mit dem Familienvater, der mittlerweile zu Hause eingetroffen war, benötigte er rund eine Stunde, um die Schlange einzufangen. Anschließend wurde das Reptil in der Nähe der Bregenzerwache ausgesetzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


13Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel