Ride-Sharing-Plattform Taxify startet in Wien

Taxify startet in Wien.
Taxify startet in Wien. - © taxify
Das global agierende Mobilitätsunternehmen taxify ist ab 19. Oktober 2017 auch in Wien tätig. Die Ride-Sharing-Plattform soll zur Reduktion des Individualverkehrs beitragen.

Das europäische Mobilitätstechnologieunternehmen Taxify gibt seinen Markteintritt in Österreich bekannt. Ab 19. Oktober 2017 wird das in Estland gegründete und international expandierende Unternehmen seine urbane Ride-Sharing-Plattform auch in Wien anbieten. Taxify bietet eine Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten inklusive Barzahlung an. Die Bestellung erfolgt über ein App, die für Apples iPhone und im Google Play Store erhältlich ist.

Individualverkehr in Wien reduzieren

Taxify-Gründer und CEO Markus Villig zum Markteintritt in Österreich: „Wir sehen enormes Potenzial in der stark wachsenden Metropole im Herzen Europas. Taxify ist eine Bereicherung zum perfekt ausgebauten öffentlichen Personen-Nahverkehr und trägt zur Reduktion des Individualverkehrs bei. Wien ist die Stadt mit der höchsten Lebensqualität der Welt: Wir freuen uns, wenn wir durch innovative Mobilitätsangebote einen Beitrag zu zukunftsweisenden Verkehrskonzepten leisten können.“

Neuer Ride-Sharing-Anbieter in Wien

Bis dato wurde der Markt hauptsächlich von einem US-amerikanischen Anbieter dominiert. Mit Taxify gibt es nun eine Alternative. Taxify nimmt 15 Prozent Provision pro Fahrt von den Fahrern als Vermittlungsgebühr, was laut dem Unternehmen in etwa der Hälfte der Vermittlungskosten anderer Anbieter entspricht.

Die Taxify-App ist für Apples iOS und Android erhältlich. Weitere Informationen auf https://taxify.eu.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen