Rekord bei Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft in Tulln

Riesenkürbisse bei der "Garten Tulln"
Riesenkürbisse bei der "Garten Tulln" - © APA (dpa)
Bei der zum sechsten Mal auf der Garten Tulln ausgetragenen Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft hat es am Samstag einen neuen Rekord gegeben. Die schwerste Frucht wog 693 Kilo. Damit wurde die bisherige Bestmarke von 669 Kilo aus dem Jahr 2013 übertroffen. Der diesjährige Sieger ist quasi Hausherr. Friedrich Melka kommt aus Riederberg im Bezirk Tulln.

28 Teilnehmer waren zur Staatsmeisterschaft angetreten. Insgesamt kamen 31 Riesenkürbisse mit einem Gesamtgewicht von 8.864,7 Kilo auf die Waage. Laut Garten Tulln war das ein noch nie da gewesener Wert.

Platz zwei ging am Samstag an den bisherigen Rekordhalter und Vorjahressieger Franz Mathias aus Oberkreuzstetten (Bezirk Mistelbach). Sein 641,9 Kilo schwerer Kürbis war der drittschwerste, der je in Österreich gezogen wurde. Das Siegerpodest komplettierte das Team Steinfeld mit einem 516,3 Kilo schweren “Bluza”. Der schönste Kürbis war für die Jury jener von Horst Jöbstl aus St. Michael im Lavanttal in der Kärntner Stadtgemeinde Wolfsberg.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung