Rekord an Wahlberechtigten bei der BP-Wahl in Niederösterreich verzeichnet

Rekordverdächtig viele Wahlberechtigte sind bei der BP-Wahl in NÖ zu finden
Rekordverdächtig viele Wahlberechtigte sind bei der BP-Wahl in NÖ zu finden - © APA (Sujet)
“So viele Wahlberechtigte wie noch nie”, gibt es bei der Bundespräsidenten-Wahl am 24. April in Niederösterreich. Dies sagte Landtagspräsident Hans Penz (ÖVP), Leiter der Wahlbehörde, bei einer Pressekonferenz am Freitag in St. Pölten.

1,283.662 Personen sind zum Urnengang aufgerufen – ein neuer Rekord. Gleichzeitig ist Niederösterreich vor Wien das Bundesland mit den meisten Wahlberechtigten.

Wahlberechtige in NÖ in Zahlen

Bei der Nationalratswahl 2013 waren in Niederösterreich rund 5.000 Personen weniger aufgerufen, ihre Stimme abzugeben, bei der Hofburg-Wahl 2010 lag die Anzahl um 15.000 niedriger. Von den insgesamt 6,382.484 Österreichern ab 16 Jahren, die am 24. April zum Urnengang aufgerufen sind, entfallen auf Niederösterreich 624.061 Männer und 659.601 Frauen. Wer in die Hofburg kommt, können auch 4.470 Auslandsösterreicher und rund 25.000 Erstwähler im Bundesland mitentscheiden, hieß es von der Wahlbehörde.

Die ersten der 2.662 Wahllokale im Niederösterreich öffnen um 6.00 Uhr, die letzten schließen um 17.00 Uhr. In Großhofen (Bezirk Gänserndorf), der nach Einwohnern kleinsten Gemeinde des Bundeslandes, ist bereits um 10.00 Uhr Wahlschluss. Die Beteiligung in Niederösterreich lag bei der Hofburg-Wahl 2010 mit 64,64 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt von 53,57 Prozent.

>>Alles zur BP-Wahl 2016

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung