Reisefotografie auf Wiener Ferien-Messe im Fokus

Akt.:
Auf der Reise-Messe in Wien gibt es als neuen Themenschwerpunkt die Reisefotografie
Auf der Reise-Messe in Wien gibt es als neuen Themenschwerpunkt die Reisefotografie - © Reise-Messe
Auf der Wiener Ferien-Messe steht vom 11. bis 14. Jänner die Reisephotographie im Vordergrund. Mehr als 800 Aussteller aus rund 80 Ländern stellen auf der größten Ferien-Messe Österreichs aus. Zeitgleich präsentieren Österreichs Automobilimporteure in den benachbarten Hallen auf der Vienna Autoshow mehr als 400 Neuwagen-Modelle. Beide Messen können mit einem Ticket besucht werden.

Reisen und Fotografieren gehören untrennbar zusammen. In Zusammenarbeit mit der Wiener Fotoschule bietet deshalb die Ferien-Messe interessierten Besuchern die Möglichkeit, Tipps und Tricks für die Reisefotografie zu erhalten. Der Informationsstand Reisefotografie wird auch Ausgangspunkt von kostenlosen Fotowalks sein. Bei diesen geführten, jeweils eine Dreiviertelstunde dauernden Foto-Spaziergängen zu ausgewählten Fotomotiven wird ein Trainer der Wiener Fotoschule die Teilnehmer begleiten. Wer keine eigene Kamera besitzt oder dabei hat, dem wird Partner Olympus eine Leihkamera zur Verfügung stellen. Theoretisches Wissen vermitteln zwei kostenpflichtige Foto-Workshops, zum einen zum Thema „Fotografieren von Menschen auf Reisen“, zum anderen „Fotografieren auf Reisen“ generell.

Gastland Spanien bei Reise-Messe

Auf der Ferien-Messe Wien 2018 werden als Gastland Spanien und als Partnerregion Salzburg im Fokus stehen. Unter dem Motto „Spanien ist ein Teil von Dir“ werden sechs Destinationen anwesend sein, um für Spanien die Werbetrommel zu rühren. SalzburgerLand wird nicht nur die Vielfalt der Urlaubserlebnisse im gesamten Bundesland präsentieren, sondern als Highlight das 200-Jahre -Jubiläum „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in den Mittelpunkt rücken.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen