Red Bull Salzburg vs. Vienna Capitals: EBEL startet mit Schlager in neue Saison

Die Eishockeyliga geht wieder los.
Die Eishockeyliga geht wieder los. - © APA/Herbert Neubauer
Gleich am ersten Spieltag kommt es zum Duell Meister gegen Vizemeister – eine erste Standortbestimmung für beide Teams. Vergangene Saison konnten die Capitals nur eines von zehn Aufeinandertreffen für sich entscheiden.

Die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) startet gleich mit dem großen Schlager in die neue Saison. Das Duell zwischen Meister Red Bull Salzburg und Vizemeister Vienna Capitals am Freitag (19:30 Uhr, live aus ServusTV) soll die Fans gleich richtig in Stimmung bringen. Das erste Bully fällt zweieinhalb Stunden davor in Znojmo beim Gastspiel der Black Wings Linz. Der KAC und die Graz 99ers beginnen mit Heimspielen.

Salzburg und die Caps haben mit dem Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Hockey Champions League (CHL) schon erste internationale Erfolge gefeiert. Nun folgt national gleich eine erste echte Standortbestimmung. “Wir brennen schon aufs erste Ligaspiel und wollen in den Grunddurchgang möglichst gut reinstarten. Wir werden voll angreifen und wollen gleich zu Beginn einen Sieg”, sagte Salzburg-Kapitän Matthias Trattnig.

“Ich glaube, die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg. Das Spiel wird zeigen, wo wir gerade stehen”, erklärte Salzburg-Trainer Daniel Ratushny, der auf Kyle Beach (verletzt) und Brett Sterling (private Gründe) verzichten muss. Ob Thomas Raffl dabei sein wird, ist noch offen. Der 29-jährige Stürmer reist kommende Woche ins Trainingslager des NHL-Klubs Winnipeg Jets nach Kanada. Die Partie gegen die Caps ist das einzige Heimspiel, das Raffl noch bestreiten könnte.

Boni: “Salzburg ist das Maß aller Dinge”

Die Wiener sehen sich jedenfalls als Außenseiter. “Salzburg ist das Maß aller Dinge”, erklärte Trainer Jim Boni. Natürlich hofft er, dass sich sein Team heuer in den direkten Duellen besser durchsetzen können als in der vergangenen Saison, als die Caps nur eines von zehn Aufeinandertreffen gewinnen konnten. Im Salzburger Volksgarten sind die Wiener sogar seit zweieinhalb Jahren (24. März 2013) ohne Sieg.

Troy Milam bremst ab – nämlich für das Aufeinandertreffen mit seinen früheren Teamkollegen. Bereits traditionell startet…

Posted by EV Vienna Capitals on Mittwoch, 9. September 2015

Die Linzer müssen gleich zu Beginn gegen ihren unliebsamsten Gegner ran. In Znojmo haben die Linzer 11 von 13 Partien verloren und in regulärer Spielzeit noch nie gewonnen. Der KAC empfängt Fehervar, die Graz 99ers haben den HCB Südtirol zu Gast, EBEL-Meister von 2013/14. Erst am Samstag debütieren der VSV und Dornbirn im direkten Duell und die Innsbrucker Haie (auswärts in Ljubljana) in der neuen Saison.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung