Reaktorblock in Dukovany nach Panne abgeschaltet

Akt.:
Die Kontrollen sollen unzureichend sein
Die Kontrollen sollen unzureichend sein - © APA (AFP)
Wegen einer Panne im tschechischen Atomkraftwerk Dukovany ist ein Reaktorblock unplanmäßig abgeschaltet worden. Aus dem nicht radioaktiven Sekundärkreislauf sei Wasser ausgetreten und in ein Auffangbecken gelaufen, teilte Kraftwerkssprecher Jiri Bezdek am Donnerstag mit. Grund sei eine “kleine Undichtheit” gewesen.

Der betroffene vierte Reaktorblock war erst im September nach einer 120-tägigen Pause wegen Revision und Brennelementewechsels wieder ans Netz gegangen. “Das zeugt von unzureichenden Kontrollen während der Betriebspause”, kritisierte der tschechische Atomkraftgegner Pavel Vlcek. Das mehr als 30 Jahre alte AKW Dukovany liegt rund 100 Kilometer nördlich von Wien.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen