Rauferei nach Erstkommunionsfeier in Wien-Ottakring: Opfer bewusstlos

1Kommentar
Mann in Wien-Ottakring zusammengeschlagen.
Mann in Wien-Ottakring zusammengeschlagen. - © dpa/Sujet
Nach einer Erstkommunionsfeier in Ottakring ist am Sonntagabend ein 35-Jähriger mitten auf der Straße zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Zeugen alarmierten die Polizei, die Täter wurden bisher noch nicht ausgeforscht.

Mehrere Personen hatten auf den 35-Jährigen eingeschlagen und -getreten, berichteten die beiden Zeugen. Der Mann blieb bewusstlos auf der Hasnerstraße liegen.

Die Polizisten kümmerten sich um den Verletzten, ehe er ins Spital gebracht wurde. Ermittelt wird wegen schwerer Körperverletzung. Mindestens drei Täter soll es gegeben haben.

Rauferei nach Erstkommunion

Die Rauferei hat sich offenbar im Umfeld einer Feier nach einer Erstkommunion zugetragen, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger.

Am Vormittag waren in der katholischen Pfarrkirche Maria Namen zwei Erstkommunionsfeierlichkeiten abgehalten worden. “Es könnte sich um einen Familienstreit gehandelt haben”, heißt es von Seiten der Polizei weiters.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel