Raubüberfall in Döbling: Polizei sucht nach Schmuck

Nun wird nach dem Schmuck des Paares gesucht.
Nun wird nach dem Schmuck des Paares gesucht. - © APA (Symbolbild)
Nach dem Raubüberfall auf ein gut situiertes Ehepaar im 19. Bezirk in Wien wird nun nach dem gestohlenen Schmuck gesucht.

Nach einem Mitte Februar verübten Überfall auf ein gut situiertes Ehepaar in seinem Wohnhaus in einer Villengegend in Wien-Döbling fahndet die Polizei nun über die Homepage des Bundeskriminalamts (BK) nach dem bei dem Coup erbeuteten Schmuck. Unter anderem geht es um eine Cartier-Uhr aus Gold.

Das Paar war von drei Maskierten bei der “Home Invasion” – so bezeichnen Kriminalisten Raubüberfälle in Wohnungen und Wohnhäusern – niedergeschlagen und gefesselt worden. “Wo ist der Safe? Wir wollen Gold und Geld”, forderten die Räuber laut Polizei. Sie erbeuteten Bargeld und, wie sich später herausstellte, auch Schmuck. Das Ehepaar wurde verletzt.

Neben der Uhr geht es beispielsweise um ein vergoldetes Hufeisen auf rotem Samt mit einigen Rubinen, drei Kinderarmbänder oder um eine vergoldete Schildkröte mit Zitrinen. Bilder von den Beutestücken gab es nicht. Sie sollen nun nachgezeichnet werden und die Fahndung auf der BK-Homepage damit ergänzt werden.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen