Raubopfer musste in Wien-Meidling für Täter Burger bezahlen

Hungriger Dieb nötigte Opfer: Polizei bittet um Hinweise.
Hungriger Dieb nötigte Opfer: Polizei bittet um Hinweise. - © LPD Wien/APA
Bereits am 31. Oktober um 23.15 Uhr wurde in der Niederhofstraße ein 26-Jähriger von zwei Männern mit einer Waffe bedroht und zur Herausgabe seines Handys aufgefordert. Auch zwangen ihn die beiden, Geld abzuheben, damit sie Burger kaufen konnten.

Das Duo soll am 31. Oktober kurz nach 23.00 Uhr in der Niederhofstraße in Meidling den 26-Jährigen mit der Waffe bedroht haben. Die Männer forderten das Handy des Opfers, in weiterer Folge nötigten sie diesem auch noch die Bankomatkarte ab.

Mit ihrem Opfer gingen sie dann in ein Fastfood-Restaurant und kauften drei Burger. Dabei musste der völlig eingeschüchterte 26-Jährige selbst seinen Pincode bei der Bezahlung eingeben.

Nötigung: Mit Opfer in die U6 gestiegen

Mit der U-Bahn fuhren die Täter und ihr Opfer dann weiter zur Thaliastraße in Ottakring. Dort nötigten sie den 26-Jährigen, sein Handy in einem Shop zu verkaufen. Als dies misslang, schnappten sich die beiden Männer das Mobiltelefon und ergriffen die Flucht.

Der 21-Jährige wurde von der Polizei ausgeforscht, er sitzt in der Justizanstalt. Der junge Mann ist geständig, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Allerdings behauptete er gegenüber den Ermittlern, seinen Komplizen nicht zu kennen.

Hinweise zum Verdächtigen nimmt das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800 entgeben.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen