Raubopfer brutal verprügelt worden

1Kommentar
Das Raubopfer kassierte zahlreiche Schläge und Schnittwunden.
Das Raubopfer kassierte zahlreiche Schläge und Schnittwunden. - © apa/Sujet
Ein brutaler Überfall auf einen 20-jährigen Mann wurde in den frühen Morgenstunden des Dreikönigstags in Wien-Leopoldstadt verübt.

Wie die Polizei am Samstag berichtete, war das Opfer von drei Unbekannten zuerst verprügelt und dann mit einem Messer verletzt worden. Der 20-Jährige konnte sich losreißen und entkommen.

Gegen 6.00 Uhr forderten die drei Täter von dem Mann auf der Schüttelstraße die Herausgabe von Bargeld sowie des Mobiltelefons. Als dieser jedoch angab, keine Geldbörse bei sich zu tragen, schlugen die Unbekannten auf ihn ein. Es wurde Anzeige erstattet.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel