Räuber suchte Supermarkt heim

Akt.:
5Kommentare
SYMBOLFOTO &copy Bilderbox
SYMBOLFOTO © Bilderbox
Ein Überfall auf einen Supermarkt wurde am Mittwochabend in Wien-Landstraße verübt – Ein bis dato Unbekannter bedrohte die Kassierin mit einer Pistole und konnte mit der Beute flüchten.

Am Kardinal-Nagl-Platz suchte ein Räuber kurz vor Geschäftsschluss eine Billa-Filiale heim, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Gegen 18.50 Uhr bedrohte der Mann eine Kassierin mit einer Pistole und bediente sich an der Kassenlade. Er erbeutete einen vierstelligen Eurobetrag.

Der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und war schwarz gekleidet. Vermummt war er mit einem blau-weiß karierten Schal. Er hat dunkelbraune Augen und buschige Augenbrauen, die über der Nase zusammengewachsen sind.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel