Raub in der Innenstadt: Diebesduo hatte es auf Armbanduhr abgesehen

Akt.:
Zwei unbekannte Täter entrissen einem Mann die Armbanduhr.
Zwei unbekannte Täter entrissen einem Mann die Armbanduhr. - © pixabay.com(Unsplash)/APA (Sujet)
Am Montag wurde ein 43-Jähriger in der Wiener Innenstadt in seinem Pkw beraubt. Die beiden flüchtigen Täter hatten es auf seine Armbanduhr abgesehen.

Am 8. August wurde ein 43-jähriger Mann beraubt. Das Opfer saß telefonierend in seinem am Schubertring abgestellten Luxusauto, als plötzlich zwei Männer an die Seitenschiebe der Fahrertür klopften. Als der Mann das Fenster öffnete, fragte einer der Unbekannten nach der Uhrzeit.

Armbanduhr in Wiener Innenstadt gestohlen: Fahndung verlief negativ

Der 43-Jährige hob seine Hand,  um auf seiner Armbanduhr nach der Zeit zu sehen, als er plötzlich von den beiden Unbekannten attackiert wurde. Die Täter rissen dem Opfer, unter Anwendung erheblicher Gewalt, die Uhr vom Handgelenk und flüchteten im Anschluss zu Fuß vom Tatort. Die Flüchtigen dürften sich bei dem Raub allerdings verspekuliert haben, vermutet die Polizei: Denn bei der Uhr handelt es sich um ein vergleichsweise billiges Stück, das “nur” mehrere hundert Euro wert ist.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der leicht verletzte Beraubte habe die Unbekannten als Männer arabischen Typs beschrieben, die gebrochen Deutsch sprachen, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

>> Mehr Polizei-News aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen