Rapid Wien-Sportchef Bickel kommentiert Koller-Gerücht: “Peinlich”

Sportdirektor Fredy Bickel (SK Rapid Wien) äußerte sich über aktuelle Gerüchte
Sportdirektor Fredy Bickel (SK Rapid Wien) äußerte sich über aktuelle Gerüchte - © APA/EXPA/SEBASTIAN PUCHER
Das Gerücht um eine mögliche Zukunft von ÖFB-Teamchef Marcel Koller als Rapid-Trainer hat Fredy Bickel als “peinlich” bezeichnet. “Wir haben ganz bestimmt und werden auch in nächster Zeit keine Trainerdiskussion haben, bei aller Liebe und Wertschätzung, die ich auch für den Marcel habe.”

Dies äußerte der für sportliche Belange zustände Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten bei einer Pressekonferenz. Der Schweizer gehe in der Regel so vor, “dass ich jeweils nicht auf solche Dinge reagieren möchte, weil du gibst dem nur unnötig Gewicht. Aber wenn es dann so weit hergeholt ist, dass es fast wirklich nur noch peinlich ist, dann denke ich, sollte man wirklich einen Satz dazu sagen.” Sein Landsmann Koller steht nach der de facto verpassten Qualifikation für die WM 2018 wohl vor seinem Abschied als Nationaltrainer in Österreich.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen