Rapid vs. Liverpool: Duell der Rekordmeister in Wien

Rapid gegen Liverpool: "Das ist etwas Einmaliges"
Rapid gegen Liverpool: "Das ist etwas Einmaliges" - © expa/Haumer
Als “Belohnung” für die tolle Leistung gegen Schkodra (5:0-Heimsieg) bekommen es Kapitän Steffen Hofmann und Co. am Sonntag im zweiten Jubiläumsspiel anlässlich “110 Jahre Rapid” mit dem englischen Rekordmeister Liverpool FC zu tun.

Nach dem klaren 5:0-Heimsieg gegen den albanischen Vertreter Vllaznia Schkodra können sich die Wiener nun voll und ganz dem Duell zweier Rekordmeister widmen. “Für die Spieler und Fans ist es ein absolutes Highlight. Ich hoffe, dass wir ein schönes Spiel sehen werden”, sagte Pacult. Der Rapid-Coach wird gegen “einen der Topclubs in Europa, der in den vergangenen 30, 40 Jahren tollen Fußball gezeigt hat”, alle Kaderspieler zum Einsatz bringen. “Das ist etwas Einmaliges, das haben sie sich verdient”, erklärte der Wiener .

“Eine geile Sache”
Die Hütteldorfer sind verständlicherweise heiß auf die Partie und wollen versuchen, nicht auch das zweite Jubiläumsspiel, nach dem 1:2 gegen FC Schalke, zu verlieren. “Es ist ein tolles Ereignis für uns Spieler und noch schöner für die Fans”, sprach Hofmann im Namen der Mannschaft. Und Erwin “Jimmy” Hoffer ergänzte: “Es ist eine geile Sache, gegen solche Mannschaften zu spielen.” Der 22-jährige Stürmer erzielte wie gegen Schalke auch gegen die Albaner einen Treffer und ist schon gut in Form. “Ich habe seit langem wieder einmal eine komplette Vorbereitung mitmachen können. Das ist ein großer Vorteil, ich kann mich derzeit nicht beschweren”, meinte der ÖFB-Teamstürmer.

“Kompliment an die Fans”
Liverpool macht zum Abschluss des Vorbereitungs-Trainingslagers in Bad Ragaz/SUI am Sonntag (19.15 Uhr/Einlass 17.15 Uhr) in Wien Station. Das Happel-Stadion ist seit Tagen mit 50.000 Zuschauern ausverkauft. Damit haben die Wiener innerhalb einer Woche rund 80.000 Besucher angelockt, gegen Schalke (1:2) am Samstag war das Hanappi-Stadion mit 17.500 Zuschauern zur Gänze gefüllt. “Kompliment an die Fans, das bringt nur Rapid zusammen. Wir sind den Fans schuldig, eine gute Leistung zu bringen”, sagte Pacult. (Schluss) ttr/wn

Anreise: ÖAMTC erwartet Staus
Der ÖAMTC befürchtet Staus auf allen Zufahrten zum Pratergelände und empfiehlt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Wiener Linien bieten verstärkt geführte U-Bahnlinien (U1, U2, U3) an.

Zufahrt mit dem Pkw
A 23 – Abfahrt Handelskai – Meiereistraße – Vorgartenstraße
Praterstern – Ausstellungsstraße – Vorgartenstraße (sehr staugefährdet!)
Durch Baustellen am Praterstern und auf der Ausstellungsstraße ist die Zufahrt über den Handelskai vorzuziehen. Die Meiereistraße ist in der Zeit von 16:15 bis 23.30 Uhr zwischen Lusthausstraße und Vorgartenstraße gesperrt. Die Zufahrt zu den Parkplätzen des Stadionbades über die Meiereistraße ist nur bis 16:15 Uhr möglich, die Abreise ab diesem Zeitpunkt nur in Richtung Schüttelstraße.

Parkmöglichkeiten
Tiefgarage Stadioncenter (1.250 Abstellplätze + Behindertenparkplätze; Zufahrt Handelskai, Heinrich-Maxa-Gasse beim Ferry-Dusika-Stadion; Pauschalpreis 5 Euro)
Messe-Parkhaus “A” (1.500 Abstellplätze; Messestraße; Kosten: 0,80 Euro pro angefangener halben Stunde)
Messe-Parkhaus “D” (1.800 Abstellplätze; Trabrennstraße; Kosten: 0,80 Euro pro angefangener halben Stunde)
Messe-Parkplatz Halle 18 (Südportalstraße)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen