Rapid-Präsident Krammer bringt eigenen Rapid-Tarif und geht nach Slowenien

Rapid-Präsident Michael Krammer hat mit H.O.T bereits 650.000 Kunden
Rapid-Präsident Michael Krammer hat mit H.O.T bereits 650.000 Kunden - © APA/HERBERT PFARRHOFER
“Rapid Mobile”: Michael Krammer, Gründer des Hofer-Mobilfunkangebotes H.O.T. und Präsident des Fußballklubs SK Rapid, macht den “Grün-Weißen” eine Freude und bringt pünktlich zur Rapid-Hauptversammlung am Freitag einen eigenen Rapid-Tarif auf den Markt.

Details zu “Rapid Mobile” will Krammer dann morgen bekannt geben.Und Krammer, einst Chef von tele.ring und Orange, expandiert im Laufe des kommenden Jahres nach Slowenien, Gespräche seiner Firma Ventocom mit Partnern seien vielversprechend.

H.O.T.-Chef Krammer bringt Rapid-Tarif

H.O.T. hat fast zwei Jahre nach dem Start 650.000 Kunden, davon haben 110.000 ihre Nummer portiert, also mitgenommen, rechnete Krammer im Gespräch mit der APA vor. Das seien fast ein Drittel aller Portierungen seit Jahresanfang 2015 gewesen.

Mit Verweis auf Zahlen des Marktforschers GfK sieht Krammer noch viel Potenzial bei wechselwilligen Kunden. 19 Prozent aller Handynutzer seien bereit zu wechseln, und bisher hätten die wechselnden Konsumenten primär für H.O.T. votiert. “Im 1. Halbjahr haben 450.000 den Anbieter oder den Tarif gewechselt. 277.000 sind zu einem anderen Anbieter gegangen, davon 113.000 zu H.O.T”, so Krammer.

Der Rapid-Präsident hatte erst vorige Woche mit der Linzer Liwest Kabelmedien den Start eines neuen Mobilfunkangebotes präsentiert.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen