Rapid patzt auch in Mattersburg: Die Stimmen zum Spiel

Akt.:
Damir Canadi hat derzeit wenig Grund zur Freude.
Damir Canadi hat derzeit wenig Grund zur Freude. - © APA
Der SK Rapid kommt beim Bundesliga-Schlusslicht Mattersburg nicht über ein 1:1 hinaus und ist in der Tabelle auf Platz sieben abgerutscht.

Mattersburg. Ivica Vastic (Mattersburg-Trainer): “Rapid hatte viele Möglichkeiten, für uns war es schwierig, aus dem Spiel heraus zu Chancen zu kommen. Durch einen Freistoß ist uns das Tor gelungen, wir müssen es letztendlich schaffen, so eine Führung über die Zeit zu bringen. Auf beiden Seiten hat es Chancen auf den Sieg gegeben. Die Mannschaft hat die Niederlage gegen Altach gut verarbeitet und mit viel Druck nach vorne gespielt.”

Damir Canadi (Rapid-Trainer): “Das Match war nicht befriedigend, ein Sieg wäre möglich gewesen. Wir sind trotz hochkarätiger Chancen durch einen Freistoß in Rückstand geraten. Wir hatten nicht genug Selbstvertrauen, um die Tore zu machen. Die Leistung war okay, das Ergebnis nicht, da wir uns vorgenommen hatten, drei Punkte mitzunehmen. Durch den Ausschluss von Schrammel und die Verletzung von Thurnwald kommen einige Dinge auf uns zu.”

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen