Rapid-Mittelfeldmann Florian Kainz wird von Werder Bremen umworben

Werder Bremen hat ein Auge auf Kainz geworfen.
Werder Bremen hat ein Auge auf Kainz geworfen. - © APA
Der deutsche Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat seine Fühler nach Rapid-Mittelfeldspieler Florian Kainz ausgestreckt.

Gegenüber dem deutschen Fachmagazin “Kicker” bestätigte der neue Werder-Sportchef Frank Baumann das Interesse an dem 23-Jährigen, worüber zuerst der “Kurier” berichtet hatte. “Wir beobachten ihn schon länger”, sagte der Ex-Profi.

Der Werder-Manager ließ jedoch offen, ob es schon eine offizielle Anfrage an Rapid gegeben habe. “Der Spieler möchte unbedingt zu uns kommen”, wurde Baumann allerdings zitiert. Gegenüber dem “Kurier” (Mittwoch-Ausgabe) räumte Rapid-Sportdirektor Andreas Müller ein, dass zwar “Gespräche mit den Beratern” stattgefunden haben, es gebe aber “nichts Konkretes vom Club”.

Florian Kainz noch bis 2017 unter Vertrag

Der Vertrag von Kainz beim österreichischen Rekordmeister läuft noch bis Sommer 2017, er stand jedoch bereits in der Winterpause vor einem Wechsel in die deutsche Bundesliga. Damals war Mönchengladbach der hartnäckigste Interessent. Die Borussia soll im Winter ein Kaufangebot für diesen Sommer deponiert und laut “Kicker” rund fünf Millionen Euro geboten haben.

Nach Thanos Petsos wäre Kainz der zweite Rapid-Akteur, der die Hütteldorfer in Richtung Bremen verlässt. Die Hanseaten hatten sich die Dienste des defensiven Mittelfeldspielers bereits im Winter gesichert.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen