“Rainers21”: Neues Business- und Seminarhotel in Brunn am Gebirge

Akt.:
Das Hotel soll Ende des Jahres fertig sein.
Das Hotel soll Ende des Jahres fertig sein. - © ZOOMVP/Rainers21
Am Donnerstag fand die Gleichenfeier des jüngsten Hotels in der Rainer Gruppe statt. Das Hotel, das am “Campus 21 Businesszentrum Wien Süd in Brun am Gebirge liegt, wird bis Ende 2018 fertiggestellt und konnte vorab von den Gästen via Virtual Reality besichtigt werden.

Das Business- und Seminarhotel „Rainers21“ am Campus 21 wird sich in diesem Jahr als jüngstes Mitglied in die mittlerweile umfangreichen Liste der Hotels innerhalb der Rainer Gruppe einreihen. 172 Zimmer, vier Suiten, vier Seminarräume und ein Restaurant entstehen aktuell in der Liebermannstraße in Brunn am Gebirge. Für das dortige Businesszentrum bedeutet dies eine deutliche Aufwertung, denn das neueste Hotel im Portfolio der Rainer Gruppe ist gleichzeitig das erste Hotel am Campus 21. Bereits mit Dezember dieses Jahres wird der Hotelbetrieb aufgenommen.

Wer sich schon früher einen Aufenthalt im brandneuen „Rainers21“ sichern möchte, dem steht die Zimmerbuchung bereits ab Sommer 2018 offen. Gründer der Rainer Gruppe und Initiator des Hotelprojekts am Campus 21, Burkhard L. Ernst freut sich über das Projekt und den erfreulichen Baufortschritt: „Wir denken als Familienunternehmen in dritter Generation nachhaltig und wollen langfristige Werte schaffen, weshalb wir gerne in Immobilien investieren. Mit dem ‚Rainers21‘ in perfekter Lage am Campus 21 können wir den Hotelbereich innerhalb der Gruppe bedeutend weiterentwickeln und stellen uns einer neuen Herausforderung. Stillstand liegt uns einfach nicht.“

Business- und Seminarhotel mit „stay smart“-Prinzip

Die Gäste erwarten eine perfekt durchdachte Hotelausstattung und alle Vorzüge eines topmodernen Businesshotels. Geschäftsreisende profitieren von höchsten digitalen Standards und optimierten Abläufen, die den Aufenthalt möglichst angenehm und einfach gestalten sollen. Pre-Check-In, smart Check-In dank vorausgefüllter Meldescheine, mobiler Check-Out ohne Warteschlangen, mobile Bezahlung, digitale Rechnungen und der Zimmerschlüssel am Handy sind nur einige Beispiele für die Umsetzung des „stay smart“-Prinzips. Dies bedeutet nicht nur eine deutliche Erleichterung für den Gast, sondern gleichzeitig auch eine Verbesserung des Services. Dem Hotelpersonal bleibt dadurch mehr Zeit für das Wesentliche – die persönliche Betreuung und das Eingehen auf individuelle Fragen, Bedürfnisse und Wünsche.

Diverse Seminar- und Besprechungsräumlichkeiten machen das Hotel auch für Unternehmen überaus attraktiv. Als Besonderheit wird ein Seminarraum für bis zu 150 Personen eingerichtet, der sogar mit einem Auto befahren werden kann. Eine großzügige Public Area mit Coworking Space – nicht nur zum Arbeiten, sondern auch als kommunikativer Begegnungsort – rundet das Business-Angebot ab.

Italienische Küche und gemütliche Sitzflächen

Für eine kulinarische Verpflegung sorgt ein italienisches Restaurant mit offener Showküche, das nicht nur hoteleigenen sondern auch externen Gästen, wie z.B. aus den umliegenden Bürogebäuden täglich offen steht. Alle Speisen können mitgenommen oder auf den rund 280 Sitzplätzen im Restaurant genossen werden. Auch die über den Teich ragende Terrasse mit rund 70 Sitzplätzen sowie Strandkörben, Hängematten und Strandliegen lädt zum Verweilen ein.

Wer entspannt die Umgebung erkunden möchte, hat mit kostenlosen Leihrädern- oder E-Bikes, Motorrollern und einem CarSharing-Angebot vor Ort eine gute Auswahl.

Virtual Reality und erstes Musterzimmer

Nach Errichtung des Dachstuhls fand am 26. April die traditionelle Gleichenfeier statt. Neben den Familien Ernst und Lemberger (Rainer Gruppe) und zahlreichen beteiligten Mitarbeitern, nahmen auch Bürgermeister Dr. Linhart, Baumeister Bernhard Uedl (Uedl GmbH) und Hoteldirektor Werner Magedler an der Feier teil. In entspannter Atmosphäre wurden Hausführungen, „Freerunning“-Showeinlagen der APE Connection und ein reichhaltiges Buffet genossen.

Als besonderes Highlight der Feier konnten sich die Gäste bereits im Rohbau mittels 360° VR-Brillen ein Bild von den fertigen Räumlichkeiten machen. Für „live“-Unterstützung der Besichtigung sorgte ein bereits fertig eingerichtetes Muster-Hotelzimmer, das mit moderner Ausstattung, stilvoller Raumgestaltung und höchsten digitalen Standards für Begeisterung sorgte. Der Beginn des Hotelbetriebs ist für Ende dieses Jahres geplant.

Grüne Umgebung und schnelle Erreichbarkeit

Schnelle Erreichbarkeit mit Anbindung an die Autobahn und Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz (Buslinien 269 und 270), beste Infrastruktur und eine erholsame, grüne Umgebung – das zeichnet den Standort am „Campus 21 Businesszentrum Wien Süd“ aus. Hier haben sich bereits rund 150 Firmen auf einer Gesamtfläche von 51.500 m² (von Büros über Shops bis hin zu Werkstätten und Lager) angesiedelt. „Das Einzige was hier an diesem Standort unserer Ansicht nach noch gefehlt hat, war ein Hotel. Daher haben wir zugeschlagen“, erläutert Stephanie Ernst, MMBA, die bereits in dritter Generation im Familienunternehmen Rainer tätig ist.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen