Räuber entriss Restaurant-Besitzerin die Geldbörse: Zwei Wiener auf der Flucht verletzt

Mittels Phantombild fahndet die LPD NÖ nach dem Räuber.
Mittels Phantombild fahndet die LPD NÖ nach dem Räuber. - © LPD NÖ
Montagmittag hat ein Räuber der Besitzerin eines Badener Restaurants die Geldbörse entrissen. Auf der Flucht stieß der Mann, der vermutlich einen Komplizen hatte, einen Zeugen aus Wien nieder und versetzte einem weiteren Wiener einen Faustschlag ins Gesicht, berichtete die LPD NÖ. Nach dem Beschuldigten wird per Phantombild gefahndet.

Der als 30 bis 35 Jahre als und südländischer Typ Beschriebene hatte mit einem weiteren Mann im Gastgarten des Restaurants gegessen und getrunken. Während des Bezahlvorgangs entriss er der 30-jährigen Lokalbesitzerin die Geldbörse. Der vermeintliche Komplize hatte sich da bereits davongemacht.

Restaurant-Besitzerin in Baden die Geldbörse geraubt: Zwei Wiener verletzt

Ein Wiener (60) wurde dann vom flüchtigen Haupttäter zu Boden gestoßen. Er erlitt leichte Verletzungen. Ein weiterer Zeuge (42), ebenfalls aus Wien, der versucht hatte, den Räuber festzuhalten, erhielt einen Faustschlag ins Gesicht.

Der Beschuldigte stieg der Polizei zufolge schließlich als Beifahrer in einen Pkw, der vermutlich von seinem Komplizen gelenkt wurde. Bei dem Fluchtauto soll es sich um einen grauen Toyota mit Badener Kennzeichen handeln.

Der Haupttäter soll 1,65 bis 1,70 Meter groß und von sportlicher Statur sein. Er hat dunkle, kurze Haare und trug einen Drei-Tages-Bart. Der Mann sprach bodenständigen Dialekt und war u.a. mit einer dunklen Sportjacke bekleidet. Als auffällig bezeichnete die Polizei eine große Armbanduhr mit dunklem Uhrband. Der etwa 40-jährige Komplize ist korpulent, sprach gebrochen Deutsch und war u.a. mit einer hellen Jacke bekleidet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Baden (Tel.: 059133-3300) entgegen.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen