Rätsel um Aubameyang-Suspendierung: Das große Schweigen bei Borussia Dortmund

Pierre-Emerick Aubameyang inmitten seiner Brüder Catilina (l.) und Willi (r.).
Pierre-Emerick Aubameyang inmitten seiner Brüder Catilina (l.) und Willi (r.). - © AP Photo/Martin Meissner
Unmittelbar vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Sporting Lissabon strich Borussia-Dortmund-Coach Thomas Tuchel Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang überraschend aus dem Kader. Über die Gründe kann nur spekuliert werden.

Eigentlich hätte Pierre-Emerick Aubameyang Mittwochabend für Borussia Dortmund gegen Sporting Lissabon in der Champions League stürmen sollen, doch der Stürmerstar aus Gabun wurde kurzfristig vom Kolumbianer Adrián Ramos ersetzt.

BVB-Trainer Thomas Tuchel hatte Aubameyang vor Spielbeginn aus dem Kader gestrichen, aus “internen Gründen” wie lapidar vermeldet wurde. Auch am Tag nach der Partie, die Dortmund mit 1:0 gewann und damit den Aufstiegs ins Achtelfinale fixierte, schwieg man sich bei den Schwarz-Gelben über die wahren Hintergründe der Suspendierung aus.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen