Radio Arabella 92,9 am Wiener Silvesterpfad

Akt.:
&copy Radio Arabella
© Radio Arabella
Trotz Regen riss die ausgelassene Stimmung am Neuen Markt zwölf Stunden lang nicht ab – mit dabei die stärksten Männer Österreichs, Josie Prokopetz, Waterloo und Robinson sowie der Weltumradler Sepp Resnik.

Es spricht für das Programm, das auf der Bühne von Wiens erfolgreichstem Privatsender Radio Arabella 92,9 geboten wurde, dass trotz Dauerregens am Silvestertag der Platz rund um den Donnerbrunnen zwölf Stunden lang bestens besucht war. Man hat es verstanden, das wartende und frierende Publikum zu unterhalten und die ausgelassene Stimmung war dem bevorstehenden Jahreswechsel würdig.


Starkes Programm

Kräftemessen: ab 14.00 Uhr traten die fünf stärksten Männer von Österreich noch einmal im alten Jahr gegeneinander an, um zu messen, welcher von ihnen der Allerstärkste ist. Nach vier Teilbewerben und drei Stunden Wettkampf konnte der amtierende “Stärkste Mann Österreichs” Ralf Ber – übrigens Berufsfeuerwehrmann in Wien und seit drei Wochen Weltmeister im Bankdrücken – seinen Titel verteidigen. Großer Herausforderer war der Kärntner Hubert Dörer, der nur ganz knapp den Sieg verpasste. Es war spannend bis zur letzten Minute. Nicht nur die gewichtigen Athleten – gemeinsam haben sie stolze 745 Kilo auf die Waage gebracht – konnten ihre Kräfte messen, auch das Publikum, und da vor allem die Kinder, hatten die Möglichkeit, unter Anleitung der stärksten Männer Österreichs ihre Muskelkraft zu testen.


Das Tanzbein schwingen

Schon ab 18.00 Uhr war der Neue Markt ein großes “Tanzparkett”: als Überbrückung zum großen Abendprogramm wurde das Publikum von Radio Arabella-Moderatorin Marie-Therese Trezek und ihrem Kollegen Roman Gerner eingeladen, sich die Zeit mit Gesellschaftstänzen zu vertreiben. Bereits beim zweiten Lied tanzten alle Besucher am Neuen Markt mit; es gab Twist, Makarena, den Time Warp, Polognese und noch einiges mehr.


Heimische Old-Stars gaben Gas

Ab 19.00 Uhr führte Manfred “Grüßi” Riha durch ein abwechslungsreiches Programm. Seine Gäste an diesem Abend waren Schurli und die Motorbienen, Josie Prokopetz, Waterloo und Robinson. Gegen 22.00 Uhr gab es noch einen prominenten Heimkehrer auf der Radio Arabella-Bühne zu beklatschen: der steirische Triathlet Sepp Resnik kam von seiner Charity-Weltumradelung nach 62 Tagen in Wien an. Auf 24.343 Kilometern strampelte sich der Ausnahmesportler einmal rund um die Welt ab, um Geld für das Kinderlähmungs-Impfrogramm Polio-Plus zu sammeln. Begrüßt wurde er von vielen Fans und Bewunderern, sowie von seiner Sportlerkollegin Claudia Kristofics-Binder. Man bereitete ihm einen herzlichen Empfang.

Link: www.radiioarabella.at

Redaktion: Birgit Stadtthaler

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen