Queen taufte Luxus-Liner “Britannia”

Akt.:
Die Flasche Sekt ist nicht zu retten, die "Britannia" frisch getauft
Die Flasche Sekt ist nicht zu retten, die "Britannia" frisch getauft
Queen Elizabeth II. (88) hat ein Kreuzfahrtschiff auf den Namen “Britannia” getauft. Im Hafen der englischen Stadt Southampton ließ sie eine Flasche Sekt am Bauch des rund 664 Millionen Euro teuren Luxus-Liners zerschellen.


“Britannia” ist ein beliebter Name für britische Schiffe. Unter anderem hieß eine königliche Jacht so, die bis 1997 im Einsatz war und an deren Stapellauf Elizabeth 1953 kurz vor ihrer Krönung teilgenommen hatte.

Nach der Zeremonie machten die Queen und ihr Ehemann Prinz Philip (93) eine Tour durch das 330 Meter lange und 141.000 Tonnen schwere Schiff des Kreuzfahrtunternehmens P&O Cruises, auf dem bis zu 3600 Passagiere und 1500 Besatzungsmitglieder Platz finden. Auf der Jungfernfahrt werden unter anderem Barcelona, Monte Carlo und Rom angesteuert.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen