Protest-Konzerte für den Erhalt der Militärmusik in Wien

1Kommentar
Forderung nach Erhalt der Militärmusik in Österreich.
Forderung nach Erhalt der Militärmusik in Österreich. - © APA
Nach einem Groß-Protest in Bregenz mit mehreren hundert Musikern spielen die “Militärmusikfreunde” nun in Wien für den Erhalt der Militärmusik in bisherigem Umfang auf. Am 19. Mai findet ein “Sympathie-Konzert” auf dem Ballhausplatz und vor dem Parlament statt, teilte der Vorarlberger Blasmusikverband mit.

Dabei werden auch Unterschriftenlisten übergeben.

Der Verein “Militärmusikfreunde” rund um Obmann Wolfram Baldauf (auch Obmann des Vorarlberger Blasmusikverbands) protestierte Mitte April lautstark vor dem Bregenzer Landhaus. Nach demselben Schema soll nun der Aufmarsch in Wien stattfinden. Alle Musiker in ganz Österreich sind eingeladen, in Tracht/Uniform oder auch in zivil mitzuspielen.

Erhalt der Militärmusik: Konzert in Wien

Das Konzert auf dem Ballhausplatz startet am 19. Mai um 11.00 Uhr (bis 11.45 Uhr), vor dem Parlament um 13.30 Uhr. Das musikalische Programm ist ebenfalls stark an jenes in Bregenz angelehnt: den Auftakt bildet der “47er Regiments-Marsch”, den Abschluss “O, du mein Österreich”. Nach Angaben des Vorarlberger Blasmusikverbands profitieren in Österreich etwa 150.000 Musiker indirekt von der Militärmusik.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung