Projekt an Wiener Berufsschule: Eigene Honigproduktion und Bienenstöcke

Der eigens produzierte Honig wird in der Berufsschule auch verarbeitet.
Der eigens produzierte Honig wird in der Berufsschule auch verarbeitet. - © Stadtschulrat Wien / Martin Votava
Auf dem Schuldach der Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik (BSLTZ) in der Längenfeldgasse in Wien-Meidling summt es seit einiger Zeit bei den zwei hauseigenen Bienenstöcken. Der geerntete Honig wird von den Schülern auch selbst verarbeitet.

Bienen und die Verarbeitung von Honig spielen in der Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik (BSLTZ) in der Längenfeldgasse in Wien-Meidling seit dem vorigem Schuljahr eine wichtige Rolle, denn auf dem Schuldach produzieren zwei hauseigene Bienenstöcke Honig, der in der Schule verarbeitet wird.

Bienenstöcke auf dem Dach der BSLTZ in Wien

Herr Klepp, Fachlehrer im Bereich der Konditorei und Imker, betreut die Bienen professionell und gestaltet einen handlungsorientierten Unterricht im Rahmen eines IMST Projekts. “Allein im ersten Jahr konnten wir rund 90 kg Honig ernten”, freut sich Direktorin Marion Stradal.

“Die Schülerinnen und Schüler haben den Honig im praktischen Unterricht nicht nur verarbeitet, sondern ihr Wissen in Kooperation mit der HTL Rosensteingasse und der Uni Klagenfurt um die Qualität des Honigs erweitert. Die Produkte aus diesem wertvollen Rohstoff wurden kompetenzorientiert und klassenübergreifend erstellt.”

Hauseigener Honig wird in Wiener Schulprojekt verarbeitet

Das Projekt wird selbstverständlich fortgesetzt und in den kommenden Schuljahren wird der hauseigene Honig im Unterricht verarbeitet. “Um den Lebensraum von Bienen besser zu verstehen, wurde von den Schülerinnen und Schülern ein eigener Bienen-Schauraum gestaltet.”, so Direktorin Stradal.

Mit diesem Projekt “Bienen am Dach der Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik” gewannen die Schülerinnen und Schüler bereits mehrere innovative Preise im Bereich Pädagogik. Auf der Homepage der Schule findet man den aktuellen Stand des Bienen-Projekts.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen