Probleme effizient melden: “Sag’s Wien”-App auf Erfolgskurs

Die "Sag's Wien"-App erfreut sich großer Beliebtheit.
Die "Sag's Wien"-App erfreut sich großer Beliebtheit. - © VIENNA.at/David Mayr, massage
Über die Service-App “Sag’s Wien” können die Bewohner Kontakt mit der Stadtverwaltung aufzunehmen und Probleme wie zum Beispiel defekte Straßenlaternen melden.

Die im Februar präsentierte Service-App “Sag’s Wien” erfreut sich bei den Bewohnern der Bundeshauptstadt großer Beliebtheit. Rund 19.000 Mal wurde sie bereits heruntergeladen und über 10.100 Meldungen abgesetzt, wovon mehr als 9.800 bereits abgeschlossen sind. Das entspricht einer Quote von über 97 Prozent.

“Grund für den großen Erfolg der ‚Sag’s Wien‘-App ist, dass die Stadt Wien hält was sie verspricht – der Service funktioniert und abgesetzte Meldungen werden binnen kürzester Zeit bearbeitet und die Erledigung rückgemeldet. Deshalb wird Sie von den Wienerinnen und Wienern sehr gut angenommen und intensiv genutzt”, zeigt sich Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, mit dem Projekt äußerst zufrieden.

“Ein großes Dankeschön an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Abteilungen, die mit großem Einsatz die Meldungen bearbeiten und unsere Stadt somit noch lebenswerter machen.”

Mobile Einsatzgruppe “Stadtservice & Sofortmaßnahmen”

Die App hilft dabei, konkrete Probleme noch rascher und treffsicherer zu lösen und ermöglicht die noch schnellere Behebung von Schäden, Gebrechen, oder Verunreinigungen in der Stadt. Die App besticht nicht nur durch die Möglichkeit schnell und unkompliziert mit der Stadtverwaltung Kontakt aufzunehmen, der Melder erhält auch direkte und unmittelbare Rückmeldung auf sein Smartphone.

Um die Anliegen der Bürger kümmert sich in der Stadt Wien seit Anfang 2017 eine “schnelle Einsatzgruppe”, die als “Stadtservice & Sofortmaßnahmen” aktiv ist. Die Mitarbeiter sind vermehrt mobil unterwegs und können sich so noch rascher um die Anliegen der BürgerInnen kümmern. Das gilt auch für Probleme, die über die “Sag’s Wien”-App herangetragen werden.

Mit der einfach zu bedienenden App können in nur wenigen Klicks Meldungen übermittelt werden. Am einfachsten ist es, ein Foto zu machen und eine der neun Kategorien auszuwählen. Optional kann in ein paar begleitenden Zeilen erörtert werden, worum es sich handelt. Der genaue Standort wird von der App automatisch mitübermittelt, vorausgesetzt der Ortungsdienst am Smartphone ist aktiviert. Ansonsten muss der Ort händisch eingegeben werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen