Privatpersonen können bald Windkraft-Anteile der Wien Energie erwerben

Die Wien Energie setzt in Zukunft verstärkt auf erneuerbare Energie.
Die Wien Energie setzt in Zukunft verstärkt auf erneuerbare Energie. - © dpa (Sujet)
Das Wien Energie-Modell der Bürgersolarkraft wird nun auch auf Windkraft erweitert. Man kann sich an einem Windrad im Windpark Pottendorf/Tattendorf beteiligen – Ein Anteil kostet 950 Euro, die jährliche Vergütung beträgt 2,25 Prozent.

Pro Person ist die Zahl der Anteile auf zehn Stück begrenzt. Die Laufzeit beträgt 20 Jahre, nach ihrem Ablauf erhält man das investierte Geld zur Gänze zurück. Insgesamt liegen 2.579 Anteile auf. Für die 950 Euro erhält man einen Anteil von 0,019 Prozent an dem Windrad. Die Wien Energie gibt bis zu 49 Prozent am Windrad ab und behält 51 Prozent.

Windpark produziert 94.400 Megawattstunden Strom jährlich

Vorgestellt wurde das Projekt heute im Windpark Pottendorf/Tattendorf in Niederösterreich anlässlich eines Tags der offenen Tür. Der Windpark besteht aus 15 Windrädern mit einer installierten Kapazität von 42,9 Megawatt (MW). Produziert werden jährlich rund 94.400 Megawattstunden (MWh) Strom. Damit kann laut Wien Energie der Strombedarf von rund 28.600 Haushalten gedeckt werden. Errichtet werden Windräder an den Gemeindegrenzen von Pottendorf, Tattendorf und Ebreichsdorf.

Wien Energie-Ziel: 50 Prozent erneuerbare Energie bis 2030

Die Gesamtinvestitionssumme liegt bei 66 Mio. Euro. Die Wien Energie komme damit ihrem Ziel näher, bis 2030 den Anteil der Erneuerbaren Energien auf 50 Prozent zu erhöhen, so die Wien-Energie-Geschäftsführer Susanna Zapreva und Peter Gönitzer.

Weitere Beteiligungen möglich

Wenn die Windkraft-Beteiligung so erfolgreich verlaufe wie bei den Bürgersolarkraftwerken, sollen weitere Beteiligungsmöglichkeiten folgen, so die Wien Energie. In den 19 Bürgersolarkraftwerken wurden 25.000 Paneele umgesetzt. 5.500 Personen haben sich beteiligt und mehr als 20 Mio. Euro investiert.

Interessenten können sich ab 1. Juni um 12 Uhr hier anmelden, so die Wien Energie.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen