Post soll am Fahrradbotendienst Veloce interessiert sein

Die Post und Veloce dementieren die Gerüchte.
Die Post und Veloce dementieren die Gerüchte. - © VIENNA.at
Laut Medienberichten soll sich die teilstaatliche Post für den Fahrradbotendienst Veloce interessieren. Jedoch dementieren beide Unternehmen derartige Pläne.

Der Kurier schreibt, die Post soll sich den Kauf einen einstelligen Millionenbetrag kosten lassen. Mit dem Zukauf soll die Paketauslieferung noch am Bestelltag angegangen werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen