Porsche Cayenne GTS: tiefer gelegt ins Gelände

Porsche Cayenne GTS: tiefer gelegt ins Gelände
Porsche bringt den Cayenne ab 2008 als Sportversion GTS – mit mehr Leistung und einem neu entwickelten Fahrwerk.

Porsche baut die Cayenne-Familie weiter aus. Der Stuttgarter Autohersteller hat bei der IAA in Frankfurt den GTS als dritte Variante angekündigt. Zu erkennen ist der Cayenne GTS an seiner breiteren Karosserie.

Obwohl nur von einem Saugmotor angetrieben, bekommt das Nobel-SUV eine bulligere Front- und Heckpartie im Stil des Turbos und zudem um 14 Millimeter verbreiterte Radläufe. Damit soll Platz für die 295er-Breitreifen geschaffen werden. Außerdem liegt der GTS um rund 2,5 Zentimeter tiefer. Innen gibt es Sportsitze mit besserem Seitenhalt.

Angetrieben wird der GTS laut Porsche von einem Achtzylinder mit 4,8 Litern Hubraum, dessen Leistung gegenüber dem Cayenne S um 20 PS auf 405 PS gesteigert wurde. Mit einem maximalen Drehmoment von 500 Newtonmetern beschleunigt der V8 den Geländewagen in 6,1 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 253 km/h. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 15,1 Litern an.

Erstmals kombiniert Porsche darüber hinaus eine Stahlfederung mit dem “Active Suspension Management” und ermöglicht so eine variable Einstellung der Dämpfer. Über eine serienmäßige Sporttaste könne der Fahrer das Ansprechverhalten des Motors, die Schaltpunkte der Automatik und alle Regelsysteme individuell beeinflussen.

Die weltweite Auslieferung des neuen Cayenne-Modells, dessen Durchschnittsverbrauch mit Tiptronic S-Getriebe nach EU-Norm 13,9 Liter/100 km ausmacht, beginnt im Februar 2008. Der Cayenne GTS ist in Österreich dann ab 91.000 Euro erhältlich.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen