Polizisten entdeckten zwei Leichen in Wien-Hietzing

Akt.:
Polizisten entdeckten die Leichen.
Polizisten entdeckten die Leichen. - © APA (Sujet)
Polizisten entdeckten Montagfrüh gegen 7.30 Uhr zwei Leichen in Wien-Hietzing.

Über ein Fenster gelangten die Beamten mit Hilfe der Feuerwehr in die Wohnung in der Thomas-Morus-Gasse. Dabei entdeckten die Polizisten die Leichen eines Mannes und einer Frau. Beide wiesen Schussverletzungen auf. Bekannte hatten die Polizei verständigt, weil sie sich Sorgen machten.

Leichen in Wien-Hietzing: Mord und Selbstmord wahrscheinlich

Bei den Toten handelt es sich um ein älteres Ehepaar. Laut Polizeisprecher Christoph Pölzl war der Mann 77, die Frau 76 Jahre alt. In der Wohnung lag ein Revolver, für den der Mann ein waffenrechtliches Dokument besaß. “Aufgrund der Auffindungssituation und der Lage der Toten gehen wir derzeit von Mord und Selbstmord aus”, sagte Pölzl. Auf Abwehrhandlungen deutete zunächst nichts hin. Ein Abschiedsbrief war nicht gefunden worden. Auch ein Hund war erschossen worden und wurde in dem Appartement aufgefunden.

Vermutlich hat der Mann seine Frau und einen Hund erschossen und danach sich selbst getötet. Pölzl zufolge waren die Hintergründe der Tat am frühen Nachmittag noch unklar. Auch der genaue Todeszeitpunkt war noch Gegenstand von Ermittlungen. Klar war nur, dass das Paar am vergangenen Freitag noch lebte. An diesem Tag gab es noch telefonischen Kontakt zu den Bekannten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen