Polizist sah bei Passkontrolle Porno-Fotos an

Polizist sah bei Passkontrolle Porno-Fotos an
Schwechat – Ein Grenzpolizist soll am 14. Oktober am Flughafen Wien-Schwechat Porno-Fotos auf dem Dienst-PC angesehen haben.

Währenddessen habe er Pässe von einreisenden Personen kontrolliert. Der Schwechater Polizeidirektor Leo Lauber bestätigte der APA entsprechende Medienberichte. Der Fall wird nun untersucht und geprüft, ob ein Disziplinarverfahren gegen den Beamten eingeleitet wird.

Ein weiblicher Fluggast habe den Vorfall bemerkt. Als die Frau die Einreisekontrolle passierte, hätte sie den Polizisten in einer Glasbox dabei gesehen, wie er zum einen die vorgelegten Dokumente kontrolliert habe. Andererseits soll der Beamte aber auch den PC- Monitor beobachtet haben, auf dem Porno-Fotos zu sehen gewesen seien. „Eine unglaubliche Dummheit“, so Lauber zur APA. „So was darf es nicht geben“. Der Schwechater Polizeidirektor meinte, der Beamte „soll den Bildschirm nützen wofür er da ist.“ Sollte sich der Fall bestätigen, gehöre dies sanktioniert, meinte Lauber. Gegenstand der Untersuchungen sei nun, ob der Exekutivbeamte die Bilder per E-Mail erhalten oder sie im Internet angesehen habe.

 

mehr News aus Wien …

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen