Polizeihunde “July” und “Loj” erschnüffelten Einbrecher in Mariahilf

Polizeihunde fanden Einbrecher. Im Bild: Hund "Loj"
Polizeihunde fanden Einbrecher. Im Bild: Hund "Loj" - © LPD Wien
Tierischer Einsatz: Die beiden Polizeihunde “July” und “Loj” haben am Donnerstag in Wien-Mariahilf einen Verdächtigen nach einem Einbruch erschnüffelt.

Eine Zeugin beobachtete, wie der Mann über ein kaputtes Kellerfenster in das Wohnhaus in der Bürgerspitalgasse einstieg. Sie verständigte die Polizei. Beamte fanden den Mann dann im Stiegenhaus, woraufhin der 25-Jährige flüchtete.

Polizeihunde im Einsatz

Daraufhin machten sich die beiden Hunde auf die Suche. “In einer offenen, leer stehenden Wohnung konnte ein Hund den Mann schließlich verbellen, er wurde widerstandslos festgenommen”, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Im Gebäude waren mehrere Wohnungen aufgebrochen worden.

Für den 25 Jahre alten Mann klickten die Handschellen. Er befand sich am Freitag in Haft, berichtete die Polizei am Freitag.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen