Polizeihubschrauber-Einsatz in Wien-Simmering: Vier Einbrecher gestellt

Akt.:
Mittels Polizeihubschrauber wurden die Flüchtenden gestellt
Mittels Polizeihubschrauber wurden die Flüchtenden gestellt - © BilderBox.com (sujet)
In der Nacht auf Samstag kam es gegen 2:00 Uhr Früh zu einem Polizeieinsatz in einem Kleingartenverein in Simmering, nachdem ein Mann verdächtige Geräusche gehört hatte. Er hatte zwei Personen vom Nachbarsgrundstück flüchten gesehen und verständigte die Polizei.

Verdächtige Geräusche haben einen Anrainer in einer Kleingartenanlage in Wien-Simmering in der Nacht auf Samstag ins Freie gelockt, wo er zwei Personen auf dem Nachbargrundstück entdeckte, die daraufhin die Flucht ergriffen. Nach einem Hinweis auf ein möglicherweise involviertes Fahrzeug, schnappte die Polizei insgesamt vier Verdächtige mittels Hubschrauberfahndung unweit des Tatorts.

Mutmaßliche Einbrecher in Simmering geschnappt

Der Nachbar verständigte sofort die Polizei. Eine weitere Zeugin gab an, rund eine Stunde zuvor einen weißen Kombi mit rumänischem Kennzeichen gesehen zu haben. Vor dem leerstehenden Haus sei noch Werkzeug gelegen, das die Einbrecher bei ihrer Flucht gegen 2.00 Uhr nicht mitgenommen hatten, sagte Polizeisprecherin Irina Steirer am Dienstag.

Nicht weit vom Tatort entfernt, machten die Beamten das Fahrzeug aus. Als der Lenker die Polizisten bemerkte, stieg er aufs Gas und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Schließlich wurde das Fahrzeug mit Hilfe eines Polizeihubschraubers in der Zinnergasse lokalisiert und dann von einer Funkstreife gestoppt. Drei Männer im Alter von 17, 21 und 26 Jahren sowie eine 24-jährige Frau – alle rumänische Staatsbürger – wurden festgenommen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen