Polizeieinsatz in U3-Station Neubaugasse führte zu Verkehrs-Chaos

Akt.:
Der 13A-Bus stand quer über die Fahrbahn in Wien-Neubau.
Der 13A-Bus stand quer über die Fahrbahn in Wien-Neubau. - © Leserreporter Andreas L.
Wegen eines Polizeieinsatzes in der U-Bahn-Station Neubaugasse kam es am Montag Abend zu einer Behinderungen der Bus-Linie 13A, welcher in weiterer Folge den Autoverkehr behinderte.

Leserreporter Andreas L. bemerkte die Verkehrsbehinderung am Montagabend an der Kreuzung Neustiftgasse/Neubaugasse. Gegen 19:30 stand der Bus in Wien-Neubau quer. Auf Nachfrage bei den Wiener Linien, erklärte Pressesprecher Michael Unger “es gab gestern Abend einen Polizeieinsatz, der zu Behinderungen des 13A geführt hat”.

Polizei-Einsatz in Wien-Neubau blockierte Bus- und Auto-Verkehr

Polizei-Sprecher Thomas Keiblinger bestätigte einen Polizeieinsatz in der U3-Station Neubaugasse. Dabei ging es um eine psychisch erkrankte Frau, die am Bahnsteig der U-Bahn schrie und die Leute in Angst versetzte. Bei dem Einsatz blockierte wohl ein Polizeiauto den Bus, welcher in weiterer Folge den Autoverkehr beeinträchtigte.

Wir bedanken uns bei Leserreporter Andreas L. für die Fotos – werden auch Sie Leserreporter!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen