Polizeichefin ließ Möbel und Besteck mitgehen

Erst verfolgte sie Straftäter, dann wurde sie selbst zu einer Diebin: Eine französische Polizeichefin ließ bei ihrer Versetzung Möbel, Geschirr und Tafelsilber aus ihrer Dienstwohnung mitgehen. Dafür wurde sie nun ihres Amtes enthoben. Das teilte die Regierung am Dienstag in Paris mit.

“Es handelt sich um einen schwerwiegenden Verstoß und einen großen Fehler”, sagte Innenminister Brice Hortefeux. Der Beutezug der Frau fiel auf, als ihr Nachfolger die Wohnung übernehmen wollte. Die Präfektin des südfranzösischen Departements Lozère war deswegen im April vom Dienst suspendiert worden. Sie muss sich nun wegen Diebstahls vor Gericht verantworten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen