Mehr Nachrichten aus Landstraße
Akt.:

Polizei sucht falschen Immobilienmakler Anton Kosta

Dieser Mann gab sich als Immobilienmakler Anton Kosta aus. Dieser Mann gab sich als Immobilienmakler Anton Kosta aus. - © BPD Wien
Unter dem Namen Anton Kosta schaltete der abgebildete Mann auf verschiedenen Internetplattformen Anzeigen wegen der Vermietung einer Wohnung in Wien-Landstraße. Er wird verdächtigt, mehrere Personen um ihre Kautionszahlungen gebracht zu haben.

Wegen mehrfachen Wohnungsbetrugs ermittelt das Landeskriminalamt gegen den Verdächtigen. Er steht im dringenden Verdacht, zumindest vier Personen um insgesamt 10.000 Euro betrogen zu haben. Er zeigte den Interessenten die Wohnung und ließ sie einen Mietvertrag unterzeichnen. Danach vertröstete er sie immer wieder, dass die Wohnung zunächst noch saniert werden müsse und die Arbeiten nicht fertiggestellt werden konnten. Auch die Mietkaution hatte er bereits eingehoben. Als er einige Zeit später nicht mehr erreichbar war, meldeten sich die Geschädigten bei der Polizei.

Sachdienliche Hinweise, welche zur Ausforschung des mutmaßlichen Betrügers führen, werden (auch vertraulich) an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/ 31310 DW 62 800 (Journal) erbeten.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Friedenslicht holen in Wien 2014: Hier erhalten Sie es
Ein Symbol des Weihnachtsfriedens: Auch heuer kann das Friedenslicht zu Weihnachten in vielen Rotkreuz-Dienststellen, [...] mehr »
Tiefpreis für Benzin und Diesel: Tanken vor Weihnachten noch billiger
In dieser Woche waren die Benzin- und Dieselpreise zum ersten Mal wieder so tief wie im Jahr 2010. Ddie [...] mehr »
Kulturelle Highlights zu Silvester in Wien: Von "Fledermaus" bis Maria Bill
Wer Lust hat, den Jahreswechsel nach den stillen Weihnachtsfeiertagen in Gesellschaft zu verbringen, hat in der [...] mehr »
"WienMobil-Karte": Wiener Linien verknüpfen Öffis, Parkgaragen und Taxis
Unter dem Namen "WienMobil-Karte" startet ab 1. März 2015 das neue Angebot der Wiener Linien. Mit dieser aufgewertete [...] mehr »
Das verwunderte Wien 2014: Der kuriose Jahresrückblick von VIENNA.at
Wien ist anders - das ließ sich auch 2014 wieder anhand zahlreicher skurriler Beispiele feststellen. Ganoven ohne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren