Polizei nahm Verdächtigen nach Terror in Kopenhagen fest

Akt.:
Fünf Wochen nach den Terroranschlägen auf eine Synagoge und ein Kulturcafe in Kopenhagen hat die Polizei am Donnerstag einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Der Mann soll dem mutmaßlichen Täter geholfen haben, hieß es in einer Pressemitteilung. Außerdem durchsuchten die Beamten weitere Wohnungen in Kopenhagen.


Mit der Festnahme hat die Polizei nun vier Männer in Gewahrsam, denen Komplizenschaft vorgeworfen wird. Sie sollen dem Attentäter Omar Abdel Hamid El-Hussein unter anderem Waffen besorgt haben. Bei den Angriffen auf eine Synagoge und eine Veranstaltung mit dem Mohammed-Karikaturisten Lars Vilks Mitte Februar hatte der 22-Jährige zwei Menschen getötet und war anschließend bei einem Schusswechsel mit der Polizei selbst ums Leben gekommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen