Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Australier wollte mit Botschafts-Mitarbeiter sprechen und zündete Müllcontainer in Wien-Wieden an

Der Mann legte in einem Altpapiercontainer Feuer.
Der Mann legte in einem Altpapiercontainer Feuer. ©LPD Wien
Am Mittwoch musste die Polizei eine brennende Altpapiertonne löschen, die ein 31-jähriger Australier zuvor in Brand gesetzt hatte.

Am 11. Juli 2018 gegen 08:15 Uhr wurden Beamten des Stadtpolizeikommandos Maragareten in die Gußhausstraße wegen einer brennenden Mülltonne gerufen. Ein 52-jähriger Zeuge konnte beobachten, wie ein männlicher Tatverdächtiger (31) eine Altpapiertonne in Brand gesetzt hatte und brennendes Papier in die Tonne warf.

31-Jähriger setzt Müllcontainer in Wien-Wieden in Brand

Die Polizisten konnten den 31-jährigen Australier in einem Innenhof anhalten und begannen mittels eines Handfeuerlöschers das Feuer einzudämmen. In weiterer Folge löschten die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien den Brand.

In einer Vernehmung zeigte sich der 31-Jährige geständig. Er habe angegeben, den Brand verursacht zu haben, weil er mit einem Mitarbeiter der australischen Botschaft sprechen wollte, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Ob er Alkohol oder Suchtmittel konsumiert hatte, war nicht bekannt. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Australier wollte mit Botschafts-Mitarbeiter sprechen und zündete Müllcontainer in Wien-Wieden an
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen