Polizei-Kleinbus kollidierte in Nickelsdorf mit Pkw: Zehn Verletzte bei Unfall

Nach dem Verkehrsunfall in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See)
Nach dem Verkehrsunfall in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) - © APA/LPD BURGENLAND
Mittwochfrüh sind bei einem Verkehrsunfall in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) zehn Personen verletzt worden. In dem beteiligten Polizei-Kleinbus befanden sich Flüchtlinge. Ein Rettungshubschrauber brachte einen Schwerverletzten ins Spital.

Nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland waren an der Kreuzung der B10 mit dem Zubringer zur Ostautobahn (A4) ein mit neun Personen besetzter Polizei-Kleinbus und ein Pkw zusammengestoßen, in dem ein 48-jähriger Burgenländer allein unterwegs war.

Unfall mit Flüchtlingen im Polizei-Kleinbus

Im Polizeifahrzeug befanden sich zwei Beamte und sieben afghanische Staatsbürger ohne Aufenthaltsgenehmigung in Österreich. Eine schwer verletzte Person flog der Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Wiener AKH. Sieben Verletzte wurden mit Rettungsfahrzeugen in Spitäler gebracht. Die Polizisten suchten selbst ein Krankenhaus auf.

Einsatz in Nickelsdorf

Der Unfall hatte sich gegen 6.50 Uhr ereignet. Neben dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 war auch Christophorus 3 angefordert worden, dessen Team ebenfalls bei der Versorgung von Verletzten half. Auch mehrere Rettungsfahrzeuge waren im Einsatz.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung