Pole Kwiatkowski bei Paris-Nizza weiter voran

Akt.:
Kwiatkowski hielt bis jetzt durch
Kwiatkowski hielt bis jetzt durch
Der Pole Michal Kwiatkowski geht als Spitzenreiter ins letzte Wochenende von Paris-Nizza. Der Radprofi des Etixx-Rennstalls hat vor der Bergetappe um Nizza am Samstag und dem abschließenden Bergzeitfahren auf den Col d’Eze aber nur eine Sekunde Vorsprung auf den Australier Richie Porte, den Gesamtsieger von 2013.


ÖRV-Staatsmeister Riccardo Zoidl (Trek) büßte am Freitag auf dem fünften Abschnitt von St. Etienne nach Rasteau (192 km) 53 Sekunden ein (79.), rangiert aber in der Gesamtwertung als 18. (+1:30) noch immer in einer guten Position.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen